HSC 08 | Faustball

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

HSC 08 Faustball - Aktuelle News

Heimspiele für die weibliche und männliche U18

Am Samstag findet in der Konrad-Adenauer-Realschule um 13 Uhr die Westfalenmeisterschaft der weiblichen U18 im Faustball statt. Der Hammer SC 08 trifft dort in Hin- und Rückspiel auf die SG Coesfeld-Nottuln. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Anna Janke stehen Trainerin Anke Schofeld nur noch fünf Spielerinnen zur Verfügung. Trotzdem hofft das junge Team, sich gegen den Erzrivalen durchsetzen zu können. Im Sommer hatte man nach zwei engen Matches noch knapp das Nachsehen.
Für Hamm an den Start gehen:
Jacqueline Börste, Carlotta Wilke, Rosanna Sievers, Ronja Wolf und Jill Wodtke
Im Anschluss an die beiden Mädelsspiele findet der zweite Spieltag der männlichen U18 statt. Der HSC hat ein extrem schweres Programm vor der Brust. Mit dem TSV Hagen 1860 kommt der aktuelle Deutsche Meister der vergangenen Sommersaison in die Halle. Auch mit der SG Coesfeld/Nottuln und dem TV Kredenbach-Lohe stehen hohe Hürden vor dem Team um Mannschaftskapitän Johannes Hafer. Trotzdem hofft man im Hammer Lager, für die ein oder andere Überraschung sorgen zu können.
Für Hamm spielen:
Johannes und Christopher Hafer, Jan Schofeld, Luka Jozic und Bastian Harbach

Erfolgreiche Premiere der weiblichen U14

Am Sonntag fand in Halden (Hagen) der erste Spieltag der weiblichen U14 im Faustball statt. Der Hammer SC 08 startete mit einer neuformierten Mannschaft in die Saison. Erstmals spielten neben den routinierten, älteren Spielerinnen um Mannschaftsführerin Jacqueline Börste, Anna Janke und Ronja Wolf die jungen Nachwuchstalente Michelle Rienermann und Aleyna Yilmaz in dieser Alterklasse. Nach dem es gegen Topfavorit TuS Spenge noch eine knappe Niederlage gab, konnte man gegen Gastgeber TuS Halden-Herbeck klar und deutlich mit 2:0 gewinnen. Obwohl sich Anna Janke leider verletzte und ausgewechselt werden musste, spielten der HSC mit nur vier Spielerinnen das Match erfolgreich zu Ende. Außerdem spielten die Mädels noch ein Freundschaftsspiel gegen das reine Jungenteam vom TV Kredenbach-Lohe. Auch dort hieß der Sieger HSC. Das Trainergespann Franziska und Christopher Hafer waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. "Für die jungen Spieler ist der Sprung in die U14-Altersklasse immer ein sehr großer Schritt. Neben der geänderten Feldgröße müssen sich die Nachwuchsspieler auch schnell an den schwereren Ball gewöhnen. Das ist den beiden schon sehr gut gelungen," resumierte Hafer glücklich am Ende des Tages.

Frauenteams starten mit unterschiedlichem Erfolg in die Saison

Am Sonntag starteten die Frauen des Hammer SC 08 in ihre neue Verbandsliga-Saison im Faustball. Die Erste hatte dabei Heimrecht und traf in der Lüdershalle vor zahlreichen Zuschauern auf Mitfavorit TuS Hilchenbach und den TuS Halden-Herbeck. Bereits im ersten Spiel ging es dann bereits gegen die Siegerländerinnen. Nach anfänglichen großen Schwierigkeiten ging der erste Satz klar an Hilchenbach. Zu groß waren Abstimmungsprobleme und zu fehlerhaft das gesamt Spiel. Im zweiten Durchgang konnten die Hammer diese Fehler abstellen und gewannen den Durchgang fast genauso klar. Im Entscheidungssatz entwickelte sich dann ein hochklassiges Spiel auf beiden Seiten. Viele sehenswerte Aktionen führten zu einem ausgeglichenen Satz. Beim Stand von 8:8 verletzte sich dann leider Abwehrspielerin Linda Wahlich und musste ausgewechselt werden. Durch die notwendige Umstellung kam es leider wieder zu einem kleinen Bruch und am Ende verlor man etwas unglücklich mit 9:11. Im Rückspiel zeigte sich dann ein umgekehrtes Spiel. Den ersten Satz gewann der HSC deutlich und musste sich dann aber im zweiten wieder geschlagen geben. So musste auch hier der dritte Satz die Entscheidung bringen. In diesem Durchgang drehten die Hammer noch mal richtig auf und gewannen diesen klar mit 11:4 und damit auch das Spiel. In den beiden Spielen gegen TuS Halden-Herbeck kam man nie in Gefahr und gewann beide Spiele sehr deutlich 2:0. Am Ende des Tages fand man sich durch die drei Siege auf dem zweiten Tabellenplatz wieder.
Die zweite Mannschaft musste nach Bochum reisen und traf dort auf die routinierten Teams von Bochum 2 und 3. Trotz großem Kampf und gutem Spiel hatte das junge Team leider keine Chance gegen die Bochumer und verlor die Begegnungen alle 0:2. Hauptangreiferin Jacqueline Börste verletzte sich zudem recht früh und konnte nicht mehr wie gewohnt am Spiel teilnehmen. Trotzdem wurde die Mannschaft von den Gegnerinnen sehr für ihren Einsatz und ihre Leistungsstärke gelobt.
Hamm I:
Sarah Müscher, Silja Pannewig, Linda Wahlich, Stefanie Augustyniak (verletzt), Franziska Hafer, Ina Schofeld und Lena Taprogge.
Hamm II:
Jacqueline Börste, Rosanna Sievers, Ronja Wolf, Carlotta Wilke und Anna Janke

Schwerer Start für die 2. Männermanschaft

Am Sonntag fuhr die neuformierte 2. Männermannschaft des Hammer SC 08 nach Wöhren zum ersten Verbandsligaspieltag der neuen Faustballsaison. Das Team um die beiden Routiniers Christian Uphoff und Dennis Becker traf dort in Hin- und Rückrunde auf Gastgeber HV Wöhren und die SG Coesfeld-Nottuln. Besonders gegen Wöhren zeigte sich, dass die Abstimmung in allen Mannschaftsteilen noch nicht sehr gut funktionierte. So unterlag man jeweils glatt mit 0:2 Sätzen. Gegen Coesfeld lief es dann schon etwas besser. Zwar gingen beide Spiele auch verloren, doch konnte man zumindest immer bis zum Satzende mithalten. Am Ende stand man zwar mit leeren Händen da, aber in den nächsten Wochen hofft das Team, besonders die Abstimmungsschwierigkeiten untereinander arbeiten zu können.
Es spielten für den HSC:
Christian Uphoff, Niels Balder, Dennis Becker, Christopher, Johannes und Ludwin Hafer

Seite 1 von 98

You are here Home